Zeller Schlag

Der Zeller Schlag, von Jakob Koch
 

Auf der größten Regatta des Kontinents in Flörsheim-Rüsselsheim, saßen wir mit der Mannschaft eines Anfängervierers – wir nannten sie den „Kaimter Bubbelvierer“ – in einem Halbrennachter und erzielten damit einen ungeahnten Achtungserfolg. 1/10 Sekunde hinter einer starken Tübinger Sudentenmannschaft und vor dem Flörsheimer Georg-von-Opel-Achter gingen wir durchs Ziel. Mit dem „Zeller Schlag“ sollten wir das beste Bild abgegeben haben.
 

Was oder wie war der „Zeller Schlag“, werden sich die Fragen, die früher nicht dabei waren. Nähern wir uns langsam an. Die Trierer beschrieben ihn nach einem gegen uns verlorenen Rennen – sie hatten ihre besten Ruderer aus zwei Vierern in einen gepackt – folgendermaßen: „Die Zeller nehmen die Weinbergshacke mit, eine Flasche Wein und dazu ein Frühstück. Bei tausend Metern verdrücken die das und gehen dann mit neuer Kraft und als erste mit dem Boot durchs Ziel“.
 

Den legendären „Zeller Schlag“ hatten wir der Tatsache zu verdanken, dass wir uns selbst trainierten. Ein Trainer hätte uns sonst den Fairbain (eleganter englischer Schlag) oder den russischen Schlag (schnell und kurz) oder vielleicht den orthodoxen Schlag (Seit wie in einem Kutterboot sitzend) beigebracht. Der „Zeller Schlag“ zeichnete sich dadurch aus, dass wir in jedem Moment das taten, was wir wollten oder brauchten, um zu siegen. Der „Zeller Schlag“ war wegen seiner Unberechenbarkeit jedenfalls nicht nachzuahmen.

 

Der Olympiasieger im Einer von 1936, Gummi Schäfer, versuchte mir einmal in einem Training für Schlagleute in Trier, den Zeller Schlag abzugewöhnen. Er musste schnell wieder aufgeben und einsehen, dass das nicht möglich war und da wir zuhause keinen ausgebildeten Trainer hatten, nicht zweckmäßig war. Er hatte auch von besonderen Atemtechniken gesprochen, die es zu erlernen galt, welche nicht zu dem „Zeller Schlag“ passten. So hatte ich zwar bei diesem Training kaum Brauchbares dazugelernt, durfte aber bei einer Sternstunde dabei sein. Gummi-Schäfer erzählte nach dem Training im Bootshaus der Rudergemeinschaft Trier von seinem früheren Olympiaerfolg. Der sympathische Vorsitzende Dr. Jäger der RGT weinte dabei vor Rührung.

WetterOnline
Das Wetter für
Zell
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruderverein Zell 1921 e.V.

| Kontakt | Anfahrt | Impressum